Die heutige Gesellschaft ist extrem schnelllebig und geprägt von stetigen Veränderungen und Neuigkeiten. Gerade in Zeiten der Covid-19 Pandemie gibt es tagtäglich neueste Informationen und Anpassungen. Und genau diese Informationen wollen die Menschen zu jeder Zeit und an jedem Ort abrufen können. Das alles am besten direkt auf dem Smartphone und in einer einzigen App.

Um den Bürgern das bieten zu können was sie wollen und brauchen, müssen die Städte und Stadtwerke immer digitaler und smarter werden. Dass das gar nicht so schwierig ist wie es klingt, zeigen die Stadtwerke Hamm mit der erfolgreichen Implementierung ihrer „hamm:“-App. Die App basiert auf dem „Baukastenprinzip“ von endios one, der es ermöglicht je nach Bedarf und Situation Informationsinhalte selbst zu gestalten und die Nutzer genau dort abzuholen, wo sie sind.

Wie eine einfache Digitalisierung für Stadtwerke und Energieversorger funktioniert und welche Möglichkeiten dabei geboten werden, erfahren Sie in der Online-Veranstaltung „Eine App für die gesamte Stadt“, organisiert von der Kommunalwirtschaft und der Akademie Dr. Obladen. Cornelia Helm von den Stadtwerken Hamm und Malte Kalkoffen von der endios GmbH geben interessante Einblicke, wie Städte, Stadtwerke und Energieversorger als zentrale Akteure die digitale Zukunft aktiv mitgestalten können.

Anmelden können Sie sich hier.